Komfortzone?

Ein Gedanke zu “Komfortzone?”

  1. Es war Bhagwan Osho Rajneesh, der seinen AnhängerInnen die Kunst des ‚Bewussten Ignorierens‘ beibringen wollte. Darauf basiert der Unsinn von Moritz Börner und Byron Katie. Doch das Thema Holocaust existiert, es lässt sich als solches niemals mehr leugnen.

    Moritz Börner will seinen Zuhörern sagen, Auschwitz müsse ignoriert werden. Er sagt es nicht direkt, er schleicht sich mit kalten starren Augen an seine Opfer heran. In diesem Land ist es verboten, den Holocaust zu leugnen. Also macht er es anders.

    Welcher Mensch möchte nicht leiden? Das ist die Hoffnung von allen Menschen, die auf diesem Planeten leben. Der Trick von Menschen wie Moritz Börner besteht darin, diese Sehnsucht auszunutzen. Es ist ein dreckiges Geschäft, das da betrieben wird.

    Er hätte einfach sagen können, kümmere dich nicht darum. Aber dann wüsste jeder, woran er wäre. Börner braucht acht Minuten für eine ekelhafte Essenz. Wieweit mag sein Einfluss gehen? Wieviele Anhänger hat diese Ideologie?

    Das Wissen um den Holocaust hat bei mir Schuldgefühle ausgelöst. Polnische Frauen halfen mir, mein Selbstbild zu verändern. Das war 1981 in Warschau an einem Ort, wo mehr als hunderttausend Menschen von den Nazibestien ermordet wurden.

    Aber eine Frage blieb offen. Was muss ich tun, damit nie wieder Faschismus geschehen kann?

    Die Antwort lautete: Beschäftige dich weiter damit. Verstehe das, was unvorstellbar ist. Sorge dafür, dass die Erinnerung an die Vernichtung polnischer und jüdischer Menschen niemals ausgelöscht werden kann. Teile das Wissen über die Naziokkupation mit den Menschen, die ich erreichen kann.

    Meine Mittel sind gering. Richtig glücklich kann ich erst dann sein, wenn die Ursachen für den Faschismus für immer beseitigt sind. Friedlich das Unmögliche möglich machen, verlangt Liebe, Empathie und Entschlossenheit. Das geht nur, wenn ich die Komfortzone verlasse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s